Einsatzbereiche des Roboskops

Muster 30x21cm

Übersicht 7x5cm

nicht nur Textil

 

Der Einsatz ist sinnvoll bei allen Anwendungen bei denen ein riesiges Sichtfeld und die automatische Fehlersuche durch Bilderkennung wichtig sind.

 

Das Roboskop empfiehlt sich überall dort, wo folgende Anforderungen gelten:

  1. Es soll „auf einen Blick“ eine durch herkömmliche Mikroskope bei hoher Auflösung nicht erfassbare Fläche bis DIN A4
  2. bei hoher Detailauflösung von bis zu 1/100 mm (10 µm) untersucht werden können.
  3. Es ist eine Inlinekontrolle von Bandware geplant: Vor Anschaffung soll kostengünstig mit Hilfe des Roboskops geprüft werden, ob die Bilderkennung die gesuchten Fehler auch finden kann. - Standard Roboskop über der Ware montieren, Fehlererkennung testen, Roboskop inline anschaffen. Das Roboskop inline verwendet die gleiche Software, aber eine erhöhte Anzahl von Kameras und deckt damit die gesamte Warenbreite ab.

Es gilt: Das Winzige im Großen sichtbar machen!

Ergänzende Anforderungen können sein:

  • Vielfältiges Einsatzfeld in Produktentwicklung, Qualitätskontrolle und Laboranalyse.
  • Weites Anwendungsspektrum. Durch Triple-Light (Auf-, Seiten- und Durchlicht) einsetzbar für alle Arten von Oberflächen - von Textilien und Folien über Beschichtungen, neue Werkstoffe und Halbleiterproduktion - bis zur Biologie und Umweltanalytik  (Artbestimmung von Organismen in Gewässern) .
  • Automatisierte Fehlererkennung mit frei definierbaren Fehlerprofilen.
  • Anpassungsmöglichkeit ohne Programmierkenntnisse.
  • Reproduktions- und Speicherfähigkeit aller Untersuchungsparameter und –ergebnisse.
  • Mobilität und Netzunabhängigkeit durch Batteriebetrieb an verschiedenen Standorten oder Outdoor in der Umweltanalytik.
  • Kostengünstigkeit durch Einsatz von Komponenten aus dem Industriestandard.

 

Beispiele für den erprobten Einsatz von Roboskop in der textilen Fertigung

  • Fremdkörper erfassen und deren Länge, Fläche, Position protokollieren.
  • glänzende Kohlefasergelege prüfen, fehlende Bindfäden und verschobene Faserlagen (Fibregap) erkennen.
  • Weichmacherflecken auf Planen erkennen, deren Größe bestimmen.
  • Klebepunkte auf Membranen prüfen
  • Automatisch Fäden zählen.
  • 3D Produkte prüfen

Haben Sie eine spezielle Aufgabenstellung?

Dann nehmen Sie doch bitte unverbindlich Kontakt mit uns auf.